RenovierenRenovieren

Um eine Wohnung oder ein ganzes Haus zu renovieren, kann es die unterschiedlichsten Gründe geben. Die Einen ziehen um und möchten die neuen vier Wände den eigenen Vorstellungen nach gestalten, die Anderen haben ein Haus komplett neu gebaut oder bauen lassen und dieses benötigt nun im Inneren seinen ersten Anstrich beziehungsweise die ersten Tapeten. Wieder andere sind mit der bisherigen Gestaltung ihrer Wohnung oder eines einzelnen Zimmers nicht zufrieden und renovieren deshalb oder der neue Anstrich der Wohnung wird als Beginn eines neuen Lebensabschnittes nach einem einschneidenden Erlebnis gesehen.

Aus welchen Gründen auch immer, für jeden steht sicherlich irgendwann einmal die Neugestaltung der Wände an. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer die Wände mit Raufaser tapeziert hat, muss diese nicht komplett ersetzen, es reicht in den meisten Fällen, der Tapete einen neuen Anstrich zu geben, was durchaus auch farbig oder mit bestimmten Effekten sein kann. Nur, wenn die Tapete schon öfter überstrichen wurde, kann das Kleben neuer Tapete notwendig werden, da sich mit den Farbschichten die „Nasen" der Tapete verlieren. Andere Räume sind vielleicht ganz ohne Tapeten gestaltet und müssen nur neue Anstriche bekommen oder erhalten doch einmal eine Tapete. Küche und Bad sind meist gefliest, daher entfallen solche Arbeiten hier, wobei es in der Küche auch sein kann, dass nur ein so genannter Fliesenspiegel vorhanden ist. Wer nicht über eine Dunstabzugshaube verfügt, aber viel kocht, wird sicher schnell an Decken und Wänden Verfärbungen sehen können. Hier empfiehlt es sich unbedingt, im Zuge einer Renovierung auch eine Abzugshaube anzubringen. Ansonsten fallen entsprechende Arbeiten innerhalb kürzester Zeit wieder an, wenn der Raum ansehnlich sein soll.

Übrigens sind die in vielen Mietverträgen enthaltenen Klauseln zu den Renovierungsabständen nicht gültig, wie ein Gericht entschieden hat. Je nach Nutzungsintensität des Raumes und entsprechender Abnutzung der Wandverkleidungen muss die Renovierung stattfinden und nicht in vorgegebenen Zeitabständen. Für Bäder kann ein neuer Anstrich durchaus nach drei Jahren sinnvoll sein, ist dieses aber gefliest, fällt natürlich kaum eine Renovierung an. In dem Fall betrifft solche Arbeiten am ehesten das Silikon, das in Fugen als Dichtmasse eingebracht wurde, da dieses nach einer gewissen Zeit porös wird und teilweise oder ganz herausbröckelt.

Impressum